Zum Inhalt springen
Screenshot mit Hubertus Heil, Marco Guss und weiteren Teilnehmern Foto: Marco Guss
Screenshot mit Hubertus Heil, Marco Guss und weiteren Teilnehmern

9. Juni 2021: Betriebsrätekonferenz Weserbergland mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil

Zum Einstieg in das Wochenende durfte ich auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps (Hameln) und Marja-Liisa Völlers (Bückeburg) am Freitag an der Betriebsrätekonferenz Weserbergland teilnehmen.

An der anderthalbstündigen Videokonferenz nahmen neben Bundesarbeitsminister Hubertus 60 weitere Teilnehmer aus dem Betriebsräteumfeld teil. Thematisch ging es u.a. um das Betriebsrätemodernisierungsgesetz (Ausgestaltung der modernen Arbeitswelt, den Ausbau der Arbeitnehmerrechte und die Förderung von Betriebsratsgründungen) und um das Recht auf Weiterbildung, untermauert durch ein noch zu erarbeitendes Weiterbildungsgesetz.

Hubertus Heil führte aus, dass Weiterbildung keine Elitefrage sein darf, sondern auch bildungsfernere Beschäftigte mit oft schlecht bezahlten Tätigkeiten erreichen muss. Eine Aussage, der ich vorbehaltlos folgen kann.

Es war eine hochinteressante Veranstaltung, aus der ich viele Erkenntnisse für mein zukünftiges Wirken mitnehmen konnte.

Screenshot mit Johannes Schraps, Marco Guss und weiteren Teilnehmern Foto: Marco Guss
Screenshot mit Johannes Schraps, Marco Guss und weiteren Teilnehmern

Vorherige Meldung: Einladung zum Stadtradeln

Nächste Meldung: Eine informative Bereisung der Ortschaften Egestorf und Böbber und ein aufregender Abend

Alle Meldungen